The Arsenic Eaters – Photobücher 2018

Dieses Buch handelt von Arsen bzw. vom Arsen essen. “Hittrach” (Hüttenrauch), war die Umgangssprache dieses “Zaubermittels”, es wurde als Abfallprodukt beim Schmelzen von arsenhaltigem Gestein (z.B. Silberabbau) gewonnen. Es ist nicht allzu lange her, dass es diesen Brauch bei uns gelegentlich noch gab. Holz- und Rossknechte haben dieses Dopingmittel eingenommen, um leistungsfähiger und konzentrierter zu sein … Ein wirklich spannendes Buch, das es zur Zeit allerdings nur in englischer Sprache gibt.

Weshalb Sie hier einen weiterführenden Link finden, und was das alles mit der rhtb: zu tun hat wollen wir Ihnen verraten: Wir sind, nicht nur, aber auch aufgrund der ehrenhaften Aufnahme dieses Buches in die Liste der internationalen Photobücher 2018 natürlich stolz, dass dieses tolle Projekt von Simon Brugner (Autor) mit unserer monetären Unterstützung verwirklicht werden konnte. Die jahrelange Recherchearbeit mit dem Ergebnis dieses Buches blieb nicht lange unentdeckt: Hanno Settle hat es beim Ausverkauf der Bundesländer, beim “Kaiser” höchstpersönlich vorgestellt, es gab ein Ö1-Journal das darüber berichtete und unzählige umfangreiche Berichte in den Printmedien wie z.B. dem Standard. Wir empfehlen diese Lektüre wärmstens!

Interesting Artist and Photographic Books for 2018

Bester Arbeiter “Auhofcenter”

Nicht, dass wir erstaunt gewesen wären. Nein, vielmehr verhält es sich so, dass wir, als Ljubisa Omerovic zur Wahl nominiert wurde mit nichts anderem als dem Heimbringen der Trophäe gerechnet haben. Der prächtige Pokal wurde anlässlich der offiziellen Eröffnungsfeier dem verdienten Sieger übergeben – wir gratulieren herzlich!

 

Wahl zum besten Arbeiter “Auhofcenter”

Nicht, dass wir erstaunt gewesen wären. Vielmehr verhält es sich so, dass wir uns wirklich freuen und unserem “best man” von Herzen gratulieren: Ljubisa Omerovic war nominiert zur Wahl des “besten Arbeiters” und hat, last but not least auch gewonnen. Die Trophäe wurde im Zuge der inoffiziellen Eröffnungsfeier übergeben.

 

Officebase Bad Vöslau SPATENSTICH

Bei strahlendem Herbstwetter fiel der Startschuss für den Bau der Officebase Bad Vöslau. Neben den Bauherrn Rainer Haubenwaller, rhtb:,  DI (FH) Jürgen Chochola, GTS Automation, den Vertretern der Gemeinde – allen voran Bürgermeister DI Christoph Prinz, Herrn DI Wolfgang Bihlmeier, rhtb: Immobilien und Architekten Klaus Pristounig waren auch die Kinder begeistert bei der Sache.

Die Fertigstellung des neuen Bürostandortes (rhtb: und GTS Automation) wird mit Februar 2020 realisiert werden. Die unmittelbare Nähe zu Wien attraktiviert das Officebase zusätzlich:

13 Minuten nach Wien

26 Minuten zum Flughafen Wien-Schwechat

32 Minuten zum Hauptbahnhof

Wir halten Sie über den Baufortschritt auf dem Laufenden!

 

 

!!!NEU!!! Integrierte Klimasysteme

rhtb: erweiterte seine Kernkompetenz des klassischen Trockenbaus um einen weiteren Spezialbereich als logische Konsequenz der Marktbedürfnisse: Integrierte Kühl-Heiz-Systeme.

Mit DI DI(FH) Uwe Hofstädter steht Ihnen seit dem 01.08.2018 ein Spezialist in Haustechnikfragen für „integrierte Klimasysteme“ (insbesondere Heiz- und Kühldecken) als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Vorteile der Kühl-Heiz-Decke auf einem Blick:

  • Stille Kühlung, d.h. keine Geräuschbelästigung durch Ventilatoren bzw. Geräusche bei Luftauslässen
  • Keine Zuglufterscheinungen – Reduktion der Beschwerden und Krankheitsausfälle
  • Angenehmes Raum- (Arbeits-)Klima – Steigerung des persönlichen Wohlbefindens und der Produktivität
  • Ressourcenschonend – niedrigere Energiekosten, da Wasser Energie um ein Vielfaches besser speichert/transportiert als Luft
  • Doppelnutzen durch Kühl- und Heizfunktion
  • Geringere Lebenszykluskosten als konventionelle Klimasysteme
  • Wartungsarm, dadurch geringe Wartungskosten
  • Nachweislich höhere Zufriedenheitsrate, siehe Abb. 1
  • Hoher Recyclingrad der verwendeten Materialien
  • In hohem Maße wirtschaftlich
  • Verbesserte Raumakustik durch mögliche Lochdesigns

Zur Veranschaulichung der raumgreifenden Vorteile noch eine Darstellung aktueller Daten:

Und, wer uns kennt weiß, dass wir auch bei Neuem, entsprechende Erfahrung gleich mitbringen: Deshalb listen wir hier jene Projekte auf, auf denen wir bereits mehrere tausende Quadratmeter Kühldecken (in den unterschiedlichsten Ausführungsvarianten) fachgerecht und mit hoher Kundenzufriedenheit verarbeitet haben:

  • BMW Freimann München – 30.000 m²
  • Bürogebäude OMV Raffinerie Schwechat – 4.000 m²
  • Bürohaus „Office Provider“ Porr Wien – 30.000 m²
  • GESIBA Zentrale Wien – 5.000 m²

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

 

 

Unser Jüngstes :-)

Auch auf unser Jüngstes sind wir wirklich stolz 🙂 In Kürze in Ihrer Post! Viel Spaß beim Lesen und Durchblättern!!!

Cluster Testbase

Der dritte und letzte Abschnitt der Cluster Testbase, in welcher die Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle MA39, die Lebensmitteluntersuchungsanstalt MA 38, das Marktamt MA59 sowie Teile der Buchhaltungsabteilung MA6 beheimatet wurde nunmehr, Ende Juni 2018 fertiggestellt. Nähere Informationen zu diesem prestigeträchtigen Projekt der MA 34 erhalten Sie unter: http://www.rhtb.at/projects/cluster-testbase/

BMW München Gleichenfeier

„Der kluge Mann baut vor“, das wusste schon Friedrich Schiller. Des Dichters Wort gilt selbstverständlich auch für den klugen Bauherrn. Das Ergebnis der Anstrengungen, ganz buchstäblich vorzubauen (Lean Construction), präsentiert sich heute der Öffentlichkeit: Denn heute feiert das neue Firmengebäude der BMW München sein Richtfest vulgo Gleichenfeier!


Adaption GESIBA-Büros

Mit der rhtb: projekt gmbh wurde ein erfahrener Innenausbau-Partner beauftragt. Das Know-how aus Großprojekten wie die neue WU Wien, der VGN Mediatower, die PORR Arbeitsweilt und der ERSTE Campus ermöglichte es dem rhtb:-Team, scheinbar diametrale Vorgaben wie „Behaglichkeit“ und „Energieeffizienz“ optimal umzusetzen. Zum Einsatz kamen hochqualitative Materialien rund um Systemtrennwände, Oberflächendesign, Schallschutz sowie Isolierung und Klimatisierung.

Mehr dazu in unserem umfangreichen unter: http://www.rhtb.at/projects/esslinggasse-1010-wien/

Kolleg Trockenbau-Management

Bei allerprächtigstem Frühlingswetter bringen unsere Youngsters die Informationen über das im September 2018 startende Kolleg “Trockenbau-Management” unter die Schüler.

Zur Erinnerung: In der Ausbildung zum Trockenbau-Manager (Dauer 4 Semester) geht es um Kernkompetenzen der Bautechnik mit Vertiefung im Bereich Trockenbau und Montagetechnik mit Schnittstellenmanagement. Neben theoretischen Vorträgen wird auch in Werkstätten und Laboratorien praktisch gearbeitet.

Im Speziellen geht es um die Aneignung folgender Kompetenzfelder:

  • Baukonstruktion
  • Tragwerke
  • Baubetrieb und Baumanagement
  • Darstellung und Gestaltung
  • Infrastruktur
  • Bauplanung und Projekt
  • Wahlmodule Trockenbau-Management

Wir freuen uns schon auf unsere zukünftigen Kollegen!

Meisterbetrieb